Lesenswert

Beitrag von Heiko Weckbrodt zur Nutzung Sozialer Netzwerke

Heiko Weckbrodt ist Redakteur der Dresdner Neuesten Nachrichten und Herausgeber des Bolgs "Der Computer-Oiger"

"Cliquentreff im Internet"

Letzte Beiträge

Einblicke in den Koalitionsvertrag

 

Seit einigen Monaten ist die neue Bunderegierung nun im Amt. Nach langen Verhandlungen einigte man sich auf einen Koalitionsvertrag, der insbesondere bei den Aussagen zur Kinder- und Jugendpolitik im Allgemeinen verharrt.

Weiterlesen...

“Sie hat sich stets sehr bemüht”

ein Nachruf auf Kristina Schröder

 

Als Kristina Schröder 2009 von der Bundeskanzlerin auf den Chefsessel im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gehievt wurde, war sie thematisch im eigenen Lebenslauf angekommen.

Weiterlesen...

Der RTL-Streetworker - Transparenz in der Jugendhilfe braucht andere Formen

 

Eine Rezension des Buches "Die Ausreißer - der Weg zurück" von Thomas Sonnenburg und Simone Winkelmann

Weiterlesen...

Neues aus meinem Weblog "Schöne(s) Notizen"

Schöne(s) Notizen

  • Der Dresdner Jugendhilfeausschuss befasst sich am 27.11.2014 u. a. mit der Vergabe von “Beratungs- und Unterstützungsangeboten für werdende Eltern” sowie einem mobilen Angebot für Dresden-Leuben an freie Träger der Jugendhilfe. Hinweis für Interessierte: Die Sitzung findet im Kulturrathaus auf der Königstraße statt!   Die Tagesordnung im Überblick; Kontrolle der Niederschrift vom 2. Oktober 2014 Informationen/Fragestunde […]

  • Der CORAX – das Magazin der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen erscheint heute mit seiner vierten Ausgabe im Jahr 2014. Wir wollen Ihnen das Heft kurz vorstellen. Weiter unten stehen Hinweise zum Bezug als Einzelheft oder im Abo. Auszug aus dem Editorial: „Fachkräftemangel“ – dieses Wort hat, ähnlich dem Begriff des „demografischen Wandels“, eine gewisse […]

  • Der Dresdner Jugendhilfeausschuss wählte in seiner 2. Sitzung der neuen Legislaturperiode die Unterausschüsse. Neben den aus der Vergangenheit bereits bekannten Unterausschüssen “Planung” und “Kindertagesbetreuung” gibt es nun nach Änderung der Jugendamtssatzung auch einen Unterausschuss “Hilfen zur Erziehung”. Ein Unterausschuss “Förderung” ist als dauerhaftes Arbeitsgremium nicht vorgesehen, jedoch besteht die Möglichkeit, einen solchen Unterausschuss als temporäres […]